Office 365 Support

NEWS

Mit PowerApps ist ein extrem schnelles und kostengünstiges Entwickeln möglich

PowerApps, also Engines, mit denen HTML5-Applikationen entwickelt werden können, sind die neuen Nachfolger für InfoPath. PowerApps erlauben in der Applikationsentwicklung ein Rapid Development, sodass auch mit „No-Code“ visuell ansprechende Applikationen gestaltet werden können.

Kunden können nun mit Drag’n Drop viele Herausforderungen selber meistern. Wir liefern zwar das erste Konzept, danach kann der Kunde jedoch flexibel und spontan selber eingreifen. Je nach Projekt kann der Zeitaufwand für die Applikationsentwicklung so um bis zu zwei Drittel minimiert werden.

Die Möglichkeit, PowerApps mit Custom Code zu erweitern, besteht weiterhin. Spezielle Kundenanforderungen können also auch in Zukunft von Experten umgesetzt werden. Dabei sind die Möglichkeiten extrem vielfältig.

Fazit: Mit PowerApps ist ein extrem schnelles und kostengünstiges Entwickeln möglich.

Besonders durch die Stellung, die Microsoft dem Rapid Development zuschreibt, gewinnen PowerApps stetig an Bedeutung und sind vor allem immer up-to-date.

Um Ihnen zu demonstrieren wie die Applikation mit PowerApps für den Bestell- und Genehmigungsprozess aussehen könnte, wurde nachfolgender Prototyp generiert. Die App arbeitet technologisch auf Basis von Office365, die Umsetzung als Stand-Alone ist jedoch möglich. Weiterhin ist die App zunächst für den Desktop- und Tablet-PC-Einsatz konzipiert.

Nachfolgender Screenshot zeigt die Ansicht Anfragenverwaltung.

Die Anzahl der gesamten Anfragen wird in Echtzeit angezeigt und nach Anfragenkategorie aufgeschlüsselt.

In dieser Übersichtsanzeige werden kurz und bündig alle Informationen zur Anfrage dargestellt, wie z.B. „Betreff“, „Antragsteller“, „Priorität“, „Erstelldatum“, etc.

 

 

 

 

 

Nachfolgender Screenshot zeigt die Ansicht Detailansicht.

Über die Pfeile am rechten Rand der Anfragen gelangt man zur „Detailansicht“ der einschlägigen Anfrage.

Die Detailansicht beinhaltet alle notwendigen Informationen. Das Feld „Beschreibung“ bietet dem Antragsteller Platz zur Begründung seiner Anfrage. Das Feld „Kommentar“ ermöglicht weitere Eintragungen zur Anfrage festzuhalten.

Der Pfeil am oberen linken Rand führt zurück zum Dashboard.
Durch den Speichern-Button unten werden Änderungen abgespeichert.
Mithilfe der vier Pfeile rechts von „Anfragen-Status“, „Zugewiesen an“, „Bereich“ und „Priorität“ gelangt man zu den gleichnamig benannten Seiten, auf denen man eben diese vier Optionen ändern kann.

 

 


Ich nutze noch keine Microsoft Online-Dienste und wünsche ein individuelles Angebot bzw. eine Beratung!

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht!

Beratung

Projektanfrage / Teststellung

Ihre Nachricht

Sie erhalten als Bestätigung automatisch eine Kopie Ihrer Nachricht.

Die neuen „SharePoint HUB Sites“

Agile Intranets mit SharePoint HUB Sites

Microsoft legt ordentlich Tempo vor, was die Einführung und Weiterentwicklung von Anwendungen und Funktionen für das Office 365 Universum angeht. Auch wir vom Neuarbeiten-Team beschäftigen uns regelmäßig mit den aktuellen und angekündigten Neuerungen, um unsere Kunden passend zu ihren Anforderungen und Prozessen beraten zu können.

Was sind SharePoint HUB Sites?

Anfang Mai wurde der vollständige weltweite Rollout der SharePoint HUB Sites abgeschlossen. Anders als die zuvor auf die Inhalts-Veröffentlichung ausgerichteten Communication Sites oder auf die Zusammenarbeit ausgerichteten Team Sites, zielen die HUB Sites auf die organisatorische und strukturelle Komponente der Intranet Landschaft.

Damit erweitert Microsoft die Möglichkeiten der Gliederung eines SharePoint Intranets mit eigenen Bordmitteln und bietet ein praktisches Mittel eng verwandte Sites dynamisch zu organisieren, ähnliche Projekte zusammenzuführen, verwandte Assets zu verknüpfen und gemeinsame Aktivitäten präsentieren zu können.

SharePoint HUB Sites stellen dabei für einen Intranetbereich die folgenden Services zur Verfügung:

  • Einheitliche Navigation
  • Zusammenfassung und Aggregation der Aktivitäten und News
  • Suche in den Inhalten der zugeordneten SharePoint Sites
  • Einheitliche Darstellung und Design

Flexible Organisationsentwicklung mit SharePoint HUB Sites

Die eigentliche Power von SharePoint HUB Sites liegt darin, dass es dadurch einfach möglich wird, sich von einer eher statischen hierarchischen Intranet Struktur zu entfernen hin zu einer agilen, sich verändernde Organisation oder bereits viele vorhandene unabhängige Inhaltsbereiche zu ordnen. Ob man das vollständig oder in einer Mischung aus beiden Strukturformen tun möchte, kann man individuell für jedes Unternehmen oder jeden Unternehmensbereich entscheiden.

Da für jede moderne SharePoint Site frei definierbar ist, welcher HUB Site sie zugeordnet werden soll, ist ein organisatorischer Umbau des Intranets mit ein paar Klicks schnell erledigt, wenn z.B. Themen oder Abteilungen in andere Organisations- oder Zuständigkeitsbereiche wechseln.


Ich nutze noch keine Microsoft Online-Dienste und wünsche ein individuelles Angebot bzw. eine Beratung!

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht!

Beratung

Projektanfrage / Teststellung

Ihre Nachricht

Sie erhalten als Bestätigung automatisch eine Kopie Ihrer Nachricht.

Unser Angebot: Office 365-Migration 

Die Migration von Microsoft Server auf Office 365 steht vor der Herausforderung, dass die Datenintegrität und Systemstabilität gewahrt werden muss. Wir unterstützen Ihr Unternehmen mit einem umfassenden Migrationsplan, einschließlich Installation, Konfiguration und Migration Ihrer Domain,   E-Mail-Postfacher und Daten auf Office 365.  

 

 

Ihre Vorteile mit Office 365

  • Keine Vorinvestitionen in die IT-Infrastruktur, geringe Total Costs of Ownership (TCO)
  • Niedriger Aufwand für den IT-Betrieb da Microsoft die gesamte Bereitstellung und Wartung, sowie Upgrades des Dienstes übernimmt.
  • Mehr Flexibilität durch elastische Infrastruktur
  • Höchste Verfügbarkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit
  • Beste Umweltverträglichkeit
  • Sofort einsetzbar ohne lange Planungs- und Einführungsphase
  • Abrechnung pro Nutzer und Monat, Buchung von Nutzern entsprechend des realen Bedarfs, flexibler Mischbetrieb mit firmeninternen Servern.

 

Unser Angebot für Sie :

Migration von bis zu 25 Usern auf Office 365.
Paket A

Step 1) Einrichtung und Konfigurieren des Office 365-Portals
Step 2) Einrichtung der Public Domain – DNS
Step 3) Konfiguration und übertragung der Postfächer in das Exchange Online Portal

Preis: 2.900,- Euro

(MS Voucher möglich)

 

Paket B

 

Step 4) Einrichtung von Active Directory-Federation Services
Step 5) DirSync und Single Sign-On (SSO): Einrichtung der Verzeichnis-Synchronisierung

Preis: 1.500,- Euro

(MS Voucher möglich)

 

Paket C

Step 6) Daten. Migration von SharePoint 2010 bis 2016 auf Office 365
Site Collection Migration inkl. Staging (Test-Umgebung, Produktivumgebung)

Preis: 500,- Euro pro Site Collection.

Erfragen Sie mehr über weitere Pakete!

bis    300 User

bis 1.000 User

ab 1.000 User.

Unser Willkommens-Geschenk für alle Neu-Kunden:
Unseren Neu-Kunden bieten wir eine kostenlose Site Collection Migration an!

Wir würden uns freuen, wenn Ihnen unser Angebot zusagt!


Ich nutze noch keine Microsoft Online-Dienste und wünsche ein individuelles Angebot bzw. eine Beratung!

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht!

Beratung

Projektanfrage / Teststellung

Ihre Nachricht

Sie erhalten als Bestätigung automatisch eine Kopie Ihrer Nachricht.

Microsoft hat ein Set an kostenlosen Assessment-Tools zur (Selbst-)Einschätzung von Unternehmen in Bezug auf die europäische Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) veröffentlicht. Microsoft-Partnerunternehmen werden zusätzlich mit Produktdemos und dem „GDPR Activity Hub“ unterstützt, damit sie die rechtskonforme Umsetzung der Verordnung bei ihren Kunden betreuen können. Ab 25. Mai 2018 regelt die DSGVO in der Europäischen Union (EU) die einheitliche Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch private Unternehmen und öffentliche Stellen.

Die DSGVO ist für Microsoft und seine Partner die neue Messlatte für Datenschutz und Sicherheit bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten. Sie bedeutet umfassende Änderungen für Unternehmen jeder Größe und Branche sowie Verwaltungen aller staatlichen Ebenen, auf die sich die Organisationen vorbereiten müssen: „Die Datenschutz-Grundverordnung ist ein komplexes Regelwerk, das umfassende Anpassungen in der Datenerfassung und -verwaltung von Unternehmen und Verwaltungen erfordert“, so Michael Kranawetter, National Security Officer bei Microsoft Deutschland. „Es ist unmöglich, dass jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter zum Experten innerhalb des Unternehmens ausgebildet wird. Umso wichtiger ist es, dass sich die Unternehmen über grundlegende Fragen zur Datensicherheit und zum Datenschutz ihrer Kunden Gedanken machen.“

Bewertungs-Tools für mehr Datenschutz
Damit Unternehmen einschätzen können, ob sie ab 25. Mai 2018 weiterhin rechtskonform sind, hat Microsoft ein Set an Hilfsmitteln veröffentlicht, das den Status Quo der Umsetzung bewertet.

– Das Security and Compliance Playbook hilft Microsoft-Partnerunternehmen, mögliche Entwicklungen zu bewerten und im positiven Fall zu starten.
GDPR Assessment enthält als kostenloses Online-Tool Fragen für eine erste Selbsteinschätzung sowie Anleitungen zur Umsetzung der DSGVO.
GDPR Detailed Assessment umfasst ausführliche Fragen sowie Handlungsempfehlungen, damit Microsoft-Partner ihren Kunden Workshops anbieten und fundierte Aussagen treffen können, wie sie die  DSGVO termingerecht und gesetzeskonform umsetzen können.
GDPR Product Demos bestehen aus Tools, mit denen Microsoft-Partner demonstrieren können, wie die Microsoft Cloud und andere Microsoft-Produkte bei der Umsetzung der Verordnung helfen.
GDPR Activity Hub ist ein zentraler Anlaufpunkt, der Partner bei der Ausführung DSGVO-bezogener Prozesse und Aktivitäten unterstützt.
Die Tools sowie weitere Informationen zur DSGVO finden Sie hier.

Microsoft gewährleistet DSGVO-Compliance für seine Cloud-Dienste
Viele Unternehmen sind sich unsicher, wie sie die Grundverordnung termingerecht zum 25. Mai 2018 umsetzen sollen. Dabei sieht die Verordnung bei Verstößen empfindliche Geldbußen vor: maximal 20 Millionen Euro oder bis zu vier Prozent des weltweit erzielten Jahresumsatzes im vorangegangenen Geschäftsjahr – es gilt der höhere Wert.

Als führender Cloud-Anbieter gewährleistet Microsoft, dass bis zum Inkrafttreten der Verordnung am 25. Mai 2018 die Microsoft Cloud-Dienste mit der DSGVO rechtskonform sein werden. Das schließt Produkte wie Office 365, Dynamics 365, Microsoft Azure, SQL Server, Enterprise Mobility + Security (EMS), Windows 10 und Microsoft 365, das Produktivitäts-Suite mit Office 365, Windows 10 sowie EMS, ein. Die Ziele der DSGVO stimmen mit den bereits bestehenden Zusagen von Microsoft im Hinblick auf Sicherheit, Datenschutz und Transparenz überein. Microsofts Rechenzentren nutzen weltweit einheitliche, geprüfte und bewährte Technologien und bieten die gleichen Service-Level und Sicherheitsstandards, zum Beispiel Datenverschlüsselungen nach aktuellen SSL/TLS-Protokollen. Die Microsoft Cloud bietet einen sicheren Weg zur DSGVO-Compliance.

Ich nutze noch keine Microsoft Online-Dienste und wünsche ein individuelles Angebot bzw. eine Beratung!

Bitte hinterlassen Sie uns eine Nachricht!

Beratung

Projektanfrage / Teststellung

Ihre Nachricht

Sie erhalten als Bestätigung automatisch eine Kopie Ihrer Nachricht.

 
Contact
close slider

Beratung

Projektanfrage / Teststellung

Ihre Nachricht

Sie erhalten als Bestätigung automatisch eine Kopie Ihrer Nachricht.